Mittwoch, 22. Juli 2015

MMM auf einer Hochzeit

Heute ist es hier 38 Grad. Es ist heiß. Sehr heiß. Und wir sind auf eine Hochzeit eingeladen, ich als Trauzeugin. Das Brautpaar mag gern die 50er Jahre. So habe ich mein Vogue 8789 Kleid mit den Vintage-Knöpfen vom Flohmarkt aus roter Baumwolle angezogen. Das zweite Mal in seinem Leben kam es aus dem Schrank. Diesmal mit einem nicht so breitem "Gerät" drunter.
Leider ist das Bild nur von der großen Kamera abfotographiert, denn ich habe mich schon umgezogen. Es ist, auch ohne Gerät, und in der relativ leichten Baumwolle einfach zu heiß. Bis ist zum Kabel zum runterladen der Fotos habe, dauert es noch bestimmt länger. Hier gibt es noch ältere Bilder vom Kleid.

Wer heute noch schwitzt oder friert, seht ihr beim Me-made-Mittwoch. Heute von Sybille, die tolle Kleider vom Strand zeigt.

Sonntag, 5. Juli 2015

12 Tops Challange - Juni

Ich habe mir tatsächlich noch für unser wunderbares Bloggertreffen ein Shirt genäht. Die Idee dazu habe ich bei Pinterest gesehen. Ein Shirt ganz ohne Schnittmuster. Ich habe ein gut sitzendes Oberteil gesucht, es auf den Stoff gelegt und mit Nähtzugabe zugeschnitten. Oben beim Halsausschnitt habe ich einfach eine gerade Linie geschnitten. Dann habe ich die Ärmelnähte versäubert, die Seitennähte geschlossen und den Saum genäht. Dabei sind mir gleich zwei Malheur(e) passiert: erstens ging die Zwillingsnadel beim Garnsalat flöten und zweitens nähte ich fast den kompletten (vorher abgesteckten) Saum mit einer leeren Unterfasenspule.

Oben am Ausschnitt habe ich den Stoff für einen breiten Tunnel großzügig eingeklappt und mit der Zwillingsnadel angenäht. Vorne wie hinten wird nun ein langer Stoffstreifen eingezogen und an einer Seite zu einer Schleife gebunden. Schön luftig für den Supersommer. Und in braun auch passend zu meinem Vögelchenrock. Braun ist mein neues schwarz. Leider ist es auch genauso schleckt zu photographieren.

Bei der 12-tops-challenge-juni könnt ihr noch mehr Oberteile entdecken.

Mittwoch, 1. Juli 2015

MMM im Vögelchen Hollyburn Skirt

Heute habe ich es geschafft, ein Photo von meinem Mittwochs-Outfit zu machen. Meist trage ich speziell am Mittwoch me made, aber ich habe nicht immer ein Photo für euch.

Ich trage einen Hollyburn Rock von Sewaholic Patterns, den ich zuerst bei der Annäherung 2014 an Frau Knopf gesehen habe. Sie hatte da ihren zweiten Hollyburn Skirt genäht und es kamen mittlerweile noch viele weitere Versionen dazu. Sie hatte mich damals schon mit ihrer Begeisterung für diesen Rockschnitt angesteckt. Es hat aber noch über ein Jahr gedauert, bis ich mir den Schnitt wirklich gekauft habe. Jetzt ist er also fertig, mein erster ?? Rock. Und da werden sicherlich noch weitere folgen. Ich hatte mich noch nicht getraut weitere Stoffe anzuschneiden, aber sie sind schon ausgewählt und liegen bereit. Ich habe in der Taille noch was dazu gegeben, mein Stoff ist sehr steif. Aber letztendlich ist er jetzt etwas zu weit und sitzt deshalb auch nicht in der natürlichen Taille. Neue Versionen mit verschiedenen Stoffe folgen bestimmt, der Schnitt ist nämlich sehr einfach umzusetzen.
Auf Twitter wurde letztens ein Nähzeitshop vorgeschlagen, ich würde da im Moment gern einkaufen...
Der Stoff ist sicherlich vielen bekannt, er ist von Ikea. Die bunten Vögelchen auf blauen Grund haben mich direkt begeistert und so musste dieser Ikeastoff Evalotta in den Einkaufswagen. Dabei ist er ziemlich fest und mir fehlte lange eine Idee, was daraus werden sollte.

Übrigens habe ich auch einen Zuschneidefehler gemacht. Da ich nicht genug Stoff hatte, was auch zur Folge hatte, dass ein Vogel jetzt auf dem Kopf steht, und die Vögel vorn im Bruch haben wollte, habe ich die Taschen nicht gegengleich zugeschnitten. So ist jetzt eine Tasche etwas kleiner als die andere. Beim Einnähen des nahtverdeckten Reißverschlusses hatte ich nicht richtig gesteckt und musste noch mal trennen, damit alles in gleicher Höhe ist.
Den Saum habe ich wegen der Dicke des Stoffes und seiner Steifigkeit mit Schrägband verstürzt und innen mit der Hand angenäht.
Jetzt fehlen mir noch eindeutig farblich passende Shirts dazu, ich sage nur Oberteilschwäche.

Was andere heute beim Me-made-Mittwoch bei strahlendem Sonnenschein tragen, könnt ihr heute auf dem Blog nachschauen, heute angeführt von Monika in einem tollen sommerlichen Viskose-Anna dress.

Mittwoch, 17. Juni 2015

MMM in sonnengelb im Juni

Heute habe ich mal eine kleine Photographin gehabt und auch Zeit genug, um schnell mal beim MMM (Me-made-Mittwoch) mitzumachen. Jeden Mittwoch versammeln sich dort gut angezogene Menschen in selbst genähter, gestrickter oder sonst irgendwie selbst hergestellter Kleidung. Immer wieder schön zu sehen was für Wetterverhältnisse in der Republik oder auch im Ausland herrschen.

Bei uns ist heute wettertechnisch der beste Tag der Woche vorhergesagt. Deshalb bin ich heute in sonnengelb. Das Shirt ist ein alter Bekannter, eine Version des Simplicity 7628 (bzw. Simplicity 1916). Den Stoff für das Schirt habe ich eigentlich passend zu diesem Stoff vom Rock mitgenommen. Aber wie es so ist, war das Shirt vor dem Rock fertig. Dieser ist nach eigenem Schnitt entstanden.

Und jetzt Reihe ich mich unter die anderen ein, heute angeführt von Katharina in einem sehr schön sommerlichen ärmellosen Coat Dress.

Mittwoch, 13. Mai 2015

MMM unter dem Wrap Dress Motto

Heute trage ich mein Schlumpf-Bequemkleid oder auch Vogue 8379 genannt. Der Stoff ist ein dickerer pflegeleichter Jersey vom Maybachufermarkt. Ich hatte zwar überlegt, es noch etwas zu kürzen, denn ein 10 cm Stück ist schon ab, andererseits ist es so wie die Länge jetzt ist, so bequem.
Jerseykleider sind ja noch ziemlich neu für mich, ich gewöhne mich langsam dran. Mit Unterrock geht es. Ein Paar weitere Wrap oder Fake Wrap Kleider Schnittmuster und Kleider gibt es noch in meinem Kleiderschrank. Dieses hier ziehe ich aber öfter an.
Was es noch für Wickelkleider gibt, könnt ihr heute beim Me-made-Mittwoch zum Thema Wickelkleid sehen. Dort stellen ganz viele vom MMM-Team ihre Wickelkleiderversionen vor. Eine richtige Parade.

Montag, 6. April 2015

FJKA 2015 Finale oder so...

Tja, das mit dem Finale ist hier auch ein Satz mit dem x. Aber wie ich gesehen habe, bin ich im Scheitern  nicht allein. Das ich die zwei Ärmel in zwei Wochen nicht schaffen werde bei den ganzen Terminen, war mir schon beim letzten Termin klar. Trotzdem wächst mein Jäckchen (Audrey in Unst) weiter und wird hoffentlich beim Finale der Herzen fertig sein.
Ein Stück Ärmel fehlt mir noch und die Blenden. Knöpfe habe ich zwar letze Woche schon besorgt, aber... Ich weiß nicht, bin nicht so zufrieden. Sie sind mir einen Tick zu hell, aber in dem Laden gab es gar keine Knöpfe im gelben Spektrum.
Dann gehe ich mal weiter stricken. Zwischendurch schaue ich mir auf dem MMM-Blog beim FJKA 2015 Finale die fertigen Jäckchen von anderen an, um mich weiterhin zu motivieren.

Sonntag, 15. März 2015

FJKA 2015 - Zweiter Zwischenstand

Heute treffen sich alle Strick- und Frühlingsbegeisterte auf dem memademittwoch.blog, um ihre Fortschritte bei den Frühlingsjäckchen zu zeigen.

Beim zweiten Zwischenstand kann ich endlich mehr zeigen. Auch wenn die Zeit zum Stricken oft gefehlt hat... Abends auf dem Sofa ist im Moment eine sehr kostbare Zeit neben Auswärtsterminen, Büro, Ehrenämtern (wer hat mich da geritten?), drei Kindern, davon ein zahnendes Baby (4 Zähne mit einem halben Jahr kann man auch bekommen), dem Krankheitenstaffellauf und den meist darauf folgenden Wäschebergen à la Alpen... Gut, dass ich einen Wäscheraum habe, da kann ich die Tür einfach hinter mir schließen...

Aber der Körper von meinem Frühlingsjäckchen ist geschafft, die Schultern mit dem 3needle bind-off geschlossen. Ich habe sogar den ersten Ärmel mit dem Anstricken am Körper begonnen. Hatte ich schon mal geschrieben, dass ich es hasse, die Ärmel so zu stricken? Ich bekomme das nie so sauber hin wie ich es will, die Maschen aus dem Gestrickten aufzunehmen. Und dann auch noch Ärmel stricken auf Nadelspiel...

Aber ich halte mich auch hier an die Anleitung, für was anderes bleibt einfach keine Zeit.
Und ich hoffe doch sehr, dass ich es schaffe, dieses Jäckchen bis zum Finale fertig zu stricken.
Die anderen Audrey in Unst Jäckchen sind bestimmt schon alle fertig, die waren es ja schon fast beim letzten Treffen. Aber diesmal habe ich hoffentlich etwas zu dem anderen Strickenden aufgeholt. Da gehe ich gleich mal stöbern.